Der WLAN-HOTSPOT - FREIFUNK

der

MOBILEN FUNKHILFE HARZ e.V in Förste

 

 

 

 

Was ist ein WLAN-HOTSPOT?

Ein sogenannter WLAN-HOTSPOT ermöglich mit WLAN-fahigen Geräten wie Laptop's, Handy's o.ä. über eine drahtlose Verbindung in das Internet zu kommen.

Wie komme ich in den WLAN-HOTSPOT und wie lange kann ich ONLINE bleiben?

Am Laptop mit WLAN-Funktion das WLAN aktivieren und über die Auswahl Start>Verbinden mit > drahlose Netzwerke > Netzwerke anzeigen lassen > Das WLAN-Symbol:  FREIFUNK-MobileFunkhilfeHarz doppelklicken und warten bis eine Verbindung aufgebaut wird. Jetzt kann ein Gast  kostenlos surfen. Mitglieder und Gäste der MFH oder FREIFUNK-Nutzer mit eigenem FREIFUNK-Router können solange surfen wie sie möchten. Möchte ein Gast länger bleiben kann er Tagestickets oder ein Monatsticket von FON erwerben. Dazu braucht er eine Kreditkarte als Legitimation.

Wie schnell ist der Zugang?

Wir haben eine WLAN-Verbindung in den Ort mit einer Bandbreite von ca. 10 MBit/s, welche recht angenehm schnelle Verbindungen ermöglicht.

Wie weit reicht der HOTSPOT?

WLAN-Funkwellen haben gesetzlich eine kleine Sendeleistung, ca. 1/10 eines Handy's. Zudem wird im GHz-Wellenbereich gearbeitet, der quasioptische Ausbreitung beinhaltet. Das bedeutet, dass Häuser, Innenwände, Bäume, Berge, Schneefall, Starkregen und Hagel die Reichweite begrenzen. Die Wettereinflüsse insbesondere da Wasser bei ca. 2,4 GHz resonant ist, also die Wellen "verschluckt".

Unser HOTSPOT besitzt eine Außenantenne auf dem Dach. Dadurch erhöht sich der Sichtbereich der Funkwellen und somit auch die Reichweite. Unser Signal konnte noch bis zum Schützenplatz bis EDEKA/Feuerwehr , der Siedlung (Auf dem Kampe), Am Schlagbaum und Höfestrasse empfangen werden. Leider geht wegen der Bäume an der Söse, bei den Häusern in den Gärten in unserer Strasse und der Gebäude hinter der Reithalle Richtung Nienstedt nicht ganz so viel. Gerade hier wo das Internet leider kaum noch DSL-Geschwindigkeit hat.